Key-Systems Internet Solutions

Die Domain-Experten

Kunden-Interface überarbeitet

Neues RRPproxy-Portal integriert zusätzliche Features für Domain-Reseller

Zweibrücken, 16.02.2010, Mit neuer Struktur, überarbeitetem Design und erweiterten Funktionen hat der international präsente Domain-Registrar Key-Systems jetzt die Nutzerfreundlichkeit seines Reseller-Portals RRPproxy.net optimiert. Mit dem Relaunch wurden neue Features für einen höheren Bedienkomfort und schnellere Prozesse in den RRPproxy Webclient eingebunden. Das vorhergehende Webinterface wird bis Ende April 2010 parallel erreichbar sein.

Ab sofort können Reseller bei RRPproxy zwischen der englischsprachigen und einer neuen, deutschsprachige Benutzeroberfläche wählen. Eine spanische Version wird demnächst folgen.  Das neue Webinterface garantiert durch den Einsatz modernster Webtechnologie mit Javascript höchsten Bedienkomfort. Doch auch ohne Javascript besteht vollständige Funktionalität. Der mit allen gängigen Browsern kompatible Webclient spart Arbeitsschritte und Zeit. Viele Parameter sind als explizite Begriffe in Drop-Down-Menüs direkt erfassbar dargestellt: Beispielsweise müssen Kunden bei länderspezifschen Besonderheiten einer TLD (Top-Level-Domain) nicht mehr den entsprechenden Code suchen und manuell eintragen. Die Sortier- und Suchmöglichkeiten sind deutlich erweitert; Nutzer können beispielsweise schnell auf die Domains verschiedener Zonen zugreifen.

Vorgänge wie die Domain-Suche sind logisch erweitert und verbessert: Nach der Eingabe eines freien Domain-Namens leitet der Webclient z.B. sofort zur Registrierung weiter. Ist die Domain bereits im eigenen Account registriert, erhält man einen Domain-Status-Report. Im Falle einer Fremdregistrierung ermöglicht es das System bei entsprechender Legitimation einen Transfer einzuleiten. Beim Ausfüllen der Kontakt-Angaben zu einer Domain-Registrierung werden einmal getätigte Eingaben jetzt automatisch zur Übernahme angeboten. Bulk-Kommandos sind nun mit beliebig vielen Parametern möglich. So kann der Kunde gleichzeitig verschiedene Einstellungen auf eine Vielzahl von Domains anwenden, z.B. für den administrativen Kontakt. Mit IDNs (Internationalized Domain Names) können Reseller jetzt direkt in der Domain-Verwaltung arbeiten, eine vorhergehende Übersetzung in Punycode ist nicht mehr notwendig.

Ab sofort können Reseller bei RRPproxy zwischen der englischsprachigen und einer neuen, deutschsprachige Benutzeroberfläche wählen. Eine spanische Version wird demnächst folgen.  Das neue Webinterface garantiert durch den Einsatz modernster Webtechnologie mit Javascript höchsten Bedienkomfort. Doch auch ohne Javascript besteht vollständige Funktionalität. Der mit allen gängigen Browsern kompatible Webclient spart Arbeitsschritte und Zeit. Viele Parameter sind als explizite Begriffe in Drop-Down-Menüs direkt erfassbar dargestellt: Beispielsweise müssen Kunden bei länderspezifschen Besonderheiten einer TLD (Top-Level-Domain) nicht mehr den entsprechenden Code suchen und manuell eintragen. Die Sortier- und Suchmöglichkeiten sind deutlich erweitert; Nutzer können beispielsweise schnell auf die Domains verschiedener Zonen zugreifen.

Vorgänge wie die Domain-Suche sind logisch erweitert und verbessert: Nach der Eingabe eines freien Domain-Namens leitet der Webclient z.B. sofort zur Registrierung weiter. Ist die Domain bereits im eigenen Account registriert, erhält man einen Domain-Status-Report. Im Falle einer Fremdregistrierung ermöglicht es das System bei entsprechender Legitimation einen Transfer einzuleiten. Beim Ausfüllen der Kontakt-Angaben zu einer Domain-Registrierung werden einmal getätigte Eingaben jetzt automatisch zur Übernahme angeboten. Bulk-Kommandos sind nun mit beliebig vielen Parametern möglich. So kann der Kunde gleichzeitig verschiedene Einstellungen auf eine Vielzahl von Domains anwenden, z.B. für den administrativen Kontakt. Mit IDNs (Internationalized Domain Names) können Reseller jetzt direkt in der Domain-Verwaltung arbeiten, eine vorhergehende Übersetzung in Punycode ist nicht mehr notwendig.

Ab sofort können Reseller bei RRPproxy zwischen der englischsprachigen und einer neuen, deutschsprachige Benutzeroberfläche wählen. Eine spanische Version wird demnächst folgen.  Das neue Webinterface garantiert durch den Einsatz modernster Webtechnologie mit Javascript höchsten Bedienkomfort. Doch auch ohne Javascript besteht vollständige Funktionalität. Der mit allen gängigen Browsern kompatible Webclient spart Arbeitsschritte und Zeit. Viele Parameter sind als explizite Begriffe in Drop-Down-Menüs direkt erfassbar dargestellt: Beispielsweise müssen Kunden bei länderspezifschen Besonderheiten einer TLD (Top-Level-Domain) nicht mehr den entsprechenden Code suchen und manuell eintragen. Die Sortier- und Suchmöglichkeiten sind deutlich erweitert; Nutzer können beispielsweise schnell auf die Domains verschiedener Zonen zugreifen.

Vorgänge wie die Domain-Suche sind logisch erweitert und verbessert: Nach der Eingabe eines freien Domain-Namens leitet der Webclient z.B. sofort zur Registrierung weiter. Ist die Domain bereits im eigenen Account registriert, erhält man einen Domain-Status-Report. Im Falle einer Fremdregistrierung ermöglicht es das System bei entsprechender Legitimation einen Transfer einzuleiten. Beim Ausfüllen der Kontakt-Angaben zu einer Domain-Registrierung werden einmal getätigte Eingaben jetzt automatisch zur Übernahme angeboten. Bulk-Kommandos sind nun mit beliebig vielen Parametern möglich. So kann der Kunde gleichzeitig verschiedene Einstellungen auf eine Vielzahl von Domains anwenden, z.B. für den administrativen Kontakt. Mit IDNs (Internationalized Domain Names) können Reseller jetzt direkt in der Domain-Verwaltung arbeiten, eine vorhergehende Übersetzung in Punycode ist nicht mehr notwendig.

Über Key-Systems

Key-Systems verwaltet vom Unternehmensstandort St. Ingbert aus über 2,7 Millionen Domains von Kunden aus 200 Ländern. Damit zählt der Domain-Spezialist zu den 15 größten ICANN-Registraren weltweit. Das neueste Produkt BrandShelter.com bietet Unternehmen und Institutionen spezielle Dienstleistungen im Bereich Domain- und Brand-Management. Außerdem unterstützt Key-Systems Bewerbungen um neue Top-Level-Domains (neue TLDs) inklusive des technischen Betriebs des Registry-Backends.