Key-Systems Internet Solutions

Die Domain-Experten

Zusammenarbeit

Key-Systems und Iron Mountain kooperieren bei neuen Top-Level-Domains

St. Ingbert, 06.06.2011, Der Domain-Registrar Key-Systems und Iron Mountain, ein Spezialist für Informationsmanagement mit mehr als 20.000 Mitarbeitern weltweit, arbeiten bei den neuen generischen Top-Level-Domains (gTLDs) zusammen. Eine Vereinbarung sieht vor, dass Iron Mountain Kunden, die an einer neuen gTLD interessiert sind, für den technischen Betrieb an Key-Systems verweist. Im Gegenzug empfiehlt Key-Systems seinen Registry-Kunden für die Daten-Speicherung („Data Escrow“, Treuhanddienst) die Services von Iron Mountain.

Die Zusammenarbeit der beiden IT-Unternehmen ist eine der ersten transatlantischen Kooperationen im Rahmen des neuen gTLD-Programms. „Die kommende Einführung von neuen TLDs leitet eine neue Ära im Internet ein – mit mehr Vielfalt und mehr Nutzungsmöglichkeiten im Domain Name Space”, sagt Alexander Siffrin, Geschäftsführer der Key-Systems GmbH. Key-Systems bietet umfangreiche technische Services und Consulting-Dienste zum erfolgreichen Betrieb einer neuen gTLD an. „Wir freuen uns darauf, mit dem weltweit anerkannten Marktführer für ‚Data Escrow‘-Services, Iron Mountain, zusammen zu arbeiten.“

Auch Iron Mountain ist glücklich über die Kooperation. John Boruvka, Vice President für Intellectual Property Management bei Iron Mountain: „ICANN beginnt nun mit der Umsetzung des Bewerbungsprozesses für neue gTLDs und Iron Mountain ist stolz darauf, mit Key-Systems zusammen zu arbeiten. Key-Systems ist einer der weltweit größten Domain-Registrare, der Bewerber für neue gTLDs von der Bewerbung, über die Domain-Registrierung und das Domain-Management, bis zum Hosting und Monitoring begleitet. Wir freuen uns, dass Key-Systems Iron Mountains Fachkompetenz für sichere ‚Registry Data Escrow‘-Services schätzt und dass wir Bewerber um eine neue gTLD mit unserem Treuhanddienst unterstützen können.”

Key-Systems bietet mit seinem KSregistry-Service alle Funktionen und die technischen Fertigkeiten für den erfolgreichen Betrieb einer Registry. Das Angebot richtet sich speziell auch an Unternehmen, die ihren Namen oder ihre Marke als neue TLD etablieren möchten. Die Zusammenarbeit mit Iron Mountain ermöglicht Key-Systems, die Umsetzung der „Data Escrow”-Anforderungen von ICANN als Teil der KSregistry-Services anzubieten.

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ist als Organisation verantwortlich für die Koordination des Internets, inklusive des Domain Name System (DNS). Die Einführung neuer gTLDs durch ICANN dient der Steigerung des Wettbewerbs im Domain-Markt – bei gleichzeitiger Wahrung der Sicherheit und Stabilität des Internets. Eine gTLD ist eine Internet-Endung wie .COM, .ORG, oder .INFO; sie ist Teil der Struktur des Domain Name System.

Wie bei den bestehenden gTLDs wird Iron Mountain seine „Registry Data Escrow”-Services auch für die neuen gTLDs anbieten. Dies dient dem Zweck, die Kontinuität von DNS-Operationen im Fall eines Registry-Ausfalls sicher zu stellen. Iron Mountain war 2001 das erste Unternehmen, das Daten von Domain-Registries mit Treuhand-Vereinbarungen schützte. Heute ist Iron Mountains globale Führungsrolle beim Informationsmanagement die Basis für einen umfassenden “Registry Data Escrow”-Service.

Branchenkenner erwarten, dass mehrere hundert Bewerbungen für neue gTLDs von Unternehmen und Organisationen bei ICANN eingehen, sobald das Programm für neue gTLDs offiziell startet. Der Beginn wird für Ende dieses Jahres erwartet.

Die Zusammenarbeit der beiden IT-Unternehmen ist eine der ersten transatlantischen Kooperationen im Rahmen des neuen gTLD-Programms. „Die kommende Einführung von neuen TLDs leitet eine neue Ära im Internet ein – mit mehr Vielfalt und mehr Nutzungsmöglichkeiten im Domain Name Space”, sagt Alexander Siffrin, Geschäftsführer der Key-Systems GmbH. Key-Systems bietet umfangreiche technische Services und Consulting-Dienste zum erfolgreichen Betrieb einer neuen gTLD an. „Wir freuen uns darauf, mit dem weltweit anerkannten Marktführer für ‚Data Escrow‘-Services, Iron Mountain, zusammen zu arbeiten.“

Auch Iron Mountain ist glücklich über die Kooperation. John Boruvka, Vice President für Intellectual Property Management bei Iron Mountain: „ICANN beginnt nun mit der Umsetzung des Bewerbungsprozesses für neue gTLDs und Iron Mountain ist stolz darauf, mit Key-Systems zusammen zu arbeiten. Key-Systems ist einer der weltweit größten Domain-Registrare, der Bewerber für neue gTLDs von der Bewerbung, über die Domain-Registrierung und das Domain-Management, bis zum Hosting und Monitoring begleitet. Wir freuen uns, dass Key-Systems Iron Mountains Fachkompetenz für sichere ‚Registry Data Escrow‘-Services schätzt und dass wir Bewerber um eine neue gTLD mit unserem Treuhanddienst unterstützen können.”

Key-Systems bietet mit seinem KSregistry-Service alle Funktionen und die technischen Fertigkeiten für den erfolgreichen Betrieb einer Registry. Das Angebot richtet sich speziell auch an Unternehmen, die ihren Namen oder ihre Marke als neue TLD etablieren möchten. Die Zusammenarbeit mit Iron Mountain ermöglicht Key-Systems, die Umsetzung der „Data Escrow”-Anforderungen von ICANN als Teil der KSregistry-Services anzubieten.

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ist als Organisation verantwortlich für die Koordination des Internets, inklusive des Domain Name System (DNS). Die Einführung neuer gTLDs durch ICANN dient der Steigerung des Wettbewerbs im Domain-Markt – bei gleichzeitiger Wahrung der Sicherheit und Stabilität des Internets. Eine gTLD ist eine Internet-Endung wie .COM, .ORG, oder .INFO; sie ist Teil der Struktur des Domain Name System.

Wie bei den bestehenden gTLDs wird Iron Mountain seine „Registry Data Escrow”-Services auch für die neuen gTLDs anbieten. Dies dient dem Zweck, die Kontinuität von DNS-Operationen im Fall eines Registry-Ausfalls sicher zu stellen. Iron Mountain war 2001 das erste Unternehmen, das Daten von Domain-Registries mit Treuhand-Vereinbarungen schützte. Heute ist Iron Mountains globale Führungsrolle beim Informationsmanagement die Basis für einen umfassenden “Registry Data Escrow”-Service.

Branchenkenner erwarten, dass mehrere hundert Bewerbungen für neue gTLDs von Unternehmen und Organisationen bei ICANN eingehen, sobald das Programm für neue gTLDs offiziell startet. Der Beginn wird für Ende dieses Jahres erwartet.

Die Zusammenarbeit der beiden IT-Unternehmen ist eine der ersten transatlantischen Kooperationen im Rahmen des neuen gTLD-Programms. „Die kommende Einführung von neuen TLDs leitet eine neue Ära im Internet ein – mit mehr Vielfalt und mehr Nutzungsmöglichkeiten im Domain Name Space”, sagt Alexander Siffrin, Geschäftsführer der Key-Systems GmbH. Key-Systems bietet umfangreiche technische Services und Consulting-Dienste zum erfolgreichen Betrieb einer neuen gTLD an. „Wir freuen uns darauf, mit dem weltweit anerkannten Marktführer für ‚Data Escrow‘-Services, Iron Mountain, zusammen zu arbeiten.“

Auch Iron Mountain ist glücklich über die Kooperation. John Boruvka, Vice President für Intellectual Property Management bei Iron Mountain: „ICANN beginnt nun mit der Umsetzung des Bewerbungsprozesses für neue gTLDs und Iron Mountain ist stolz darauf, mit Key-Systems zusammen zu arbeiten. Key-Systems ist einer der weltweit größten Domain-Registrare, der Bewerber für neue gTLDs von der Bewerbung, über die Domain-Registrierung und das Domain-Management, bis zum Hosting und Monitoring begleitet. Wir freuen uns, dass Key-Systems Iron Mountains Fachkompetenz für sichere ‚Registry Data Escrow‘-Services schätzt und dass wir Bewerber um eine neue gTLD mit unserem Treuhanddienst unterstützen können.”

Key-Systems bietet mit seinem KSregistry-Service alle Funktionen und die technischen Fertigkeiten für den erfolgreichen Betrieb einer Registry. Das Angebot richtet sich speziell auch an Unternehmen, die ihren Namen oder ihre Marke als neue TLD etablieren möchten. Die Zusammenarbeit mit Iron Mountain ermöglicht Key-Systems, die Umsetzung der „Data Escrow”-Anforderungen von ICANN als Teil der KSregistry-Services anzubieten.

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ist als Organisation verantwortlich für die Koordination des Internets, inklusive des Domain Name System (DNS). Die Einführung neuer gTLDs durch ICANN dient der Steigerung des Wettbewerbs im Domain-Markt – bei gleichzeitiger Wahrung der Sicherheit und Stabilität des Internets. Eine gTLD ist eine Internet-Endung wie .COM, .ORG, oder .INFO; sie ist Teil der Struktur des Domain Name System.

Wie bei den bestehenden gTLDs wird Iron Mountain seine „Registry Data Escrow”-Services auch für die neuen gTLDs anbieten. Dies dient dem Zweck, die Kontinuität von DNS-Operationen im Fall eines Registry-Ausfalls sicher zu stellen. Iron Mountain war 2001 das erste Unternehmen, das Daten von Domain-Registries mit Treuhand-Vereinbarungen schützte. Heute ist Iron Mountains globale Führungsrolle beim Informationsmanagement die Basis für einen umfassenden “Registry Data Escrow”-Service.

Branchenkenner erwarten, dass mehrere hundert Bewerbungen für neue gTLDs von Unternehmen und Organisationen bei ICANN eingehen, sobald das Programm für neue gTLDs offiziell startet. Der Beginn wird für Ende dieses Jahres erwartet.

Über Key-Systems

Key-Systems ist ein internationaler, ICANN akkreditierter Registrar, der zurzeit mehr als 3 Millionen Domains für mehr als 70.000 Privat- und Firmenkunden sowie 1.800 Reseller weltweit verwaltet. Das Unternehmen mit mehr als 60 Mitarbeitern ist der zweitgrößte ICANN-Registrar in Europa und einer der 15 größten der Welt (in Bezug auf die Anzahl der verwalteten gTLD Domain-Namen). Key-Systems hat seinen Hauptsitz in St. Ingbert, Deutschland. Das Unternehmen betreibt zwei Tochtergesellschaften in den USA und Mexiko und besitzt eine Mehrheitsbeteiligung an dem polnischen Registrar AZ.pl.