Key-Systems Internet Solutions

Die Domain-Experten

Weitere Internationalisierung

Key-Systems gründet Niederlassung in Mexiko

Zweibrücken, 23.11.2009, Der weltweit tätige Domain-Registrar Key-Systems GmbH verstärkt mit einer neuen Geschäftsstelle in Monterrey seine internationale Präsenz. Die Niederlassung in Mexiko übernimmt hauptsächlich Support-Aufgaben und soll dabei helfen, den lateinamerikanischen Markt zu erschließen.

Nachdem im Mai bereits eine Key-Systems-Tochter in den USA erfolgreich gestartet ist, verfügt das Unternehmen nun mit dem Sitz in Mexiko über einen weiteren internationalen Standort. Die beiden Firmen ergänzen sich in ihrer geographischen und schwerpunktmäßigen Ausrichtung und erweitern damit das Service-Angebot von Key-Systems. So eröffnet die mexikanische KS Internet Solutions allen Resellern des Großkundenbereichs RRPproxy auf dem amerikanischen Kontinent einen direkten und zeitnahen Zugang zum technischen Support.

Auch europäische RRPproxy-Reseller profitieren von der Neugründung. Für sie ist der englischsprachige Telefon-Support ab dem kommenden Jahr zwischen 8 und 24 Uhr MEZ erreichbar. Neben dem Support-Schwerpunkt wird vom mexikanischen Team der direkte Kontakt zu bestehenden Reseller-Kunden und neuen Resellern aus Lateinamerika aufgebaut. Auch die Einbindung neuer Top-Level-Domains ins Produktportfolio von Key-Systems wird das Team aus Mexiko voran treiben.

Der studierte Systemtechniker und Betriebswirt Ricardo Ipiña Sifuentes leitet die Geschäftsstelle in Monterrey. Zu seinem Team zählen englisch und spanisch sprechende Support-Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung in der IT-Industrie. Als Managing Director der KS Internet Solutions wird Ipiña bei lateinamerikanischen Registraren die umfassenden resellerspezifischen Angebote von Key-Systems vorstellen. Er verfügt über langjährige Vertriebs-Erfahrung in der Domain-Branche. Zuletzt arbeitete er als Registrar Services Manager bei NIC Mexiko, der zentralen Registrierungsstelle der mexikanischen Top-Level-Domain (TLD) .MX.

„Wir sind stolz darauf, innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal eine internationale Expansion unseres Unternehmens bekannt geben zu können", freut sich Alexander Siffrin, CEO von Key-Systems. „Die persönliche Beratung und Betreuung hat bei Key-Systems einen besonders hohen Stellenwert. Die Erweiterung unseres technischen Supports durch den Standort in Mexiko macht unseren Kundenservice noch umfangreicher.“ Der neue Standort in Mexiko und die US-Niederlassung unter Leitung der Domain-Expertin Bonnie Wittenburg seien eine ausgezeichnete Basis für den weiteren Ausbau der Geschäfte im Wachstumsmarkt Lateinamerika, so Siffrin.

„Key-Systems verfügt über die Technologie, das Wissen und die notwendige Einstellung, um in der Domain-Branche weiter erfolgreich wachsen zu können“, beschreibt Ricardo Ipiña Sifuentes seinen neuen Arbeitgeber. „Ich freue mich darauf, mit der Geschäftsstelle in Mexiko den lateinamerikanischen Markt weiter zu erschließen und zum zukünftigen Wachstum von Key-Systems beitragen zu können."

Über Key-Systems

Die 1998 gegründete Key-Systems GmbH wickelt die Registrierung länderspezifischer und generischer Internet-Domains ab. Über den direkten Zugang zu allen Registrierungsstellen stellt Key-Systems die volle technische Kontrolle über den Registrierungsprozess der Domains sicher. Von Key-Systems eigens entwickelte Software-Lösungen ermöglichen Resellern und Endkunden die schnelle Registrierung und die einfache Verwaltung ihrer Internet-Adressen. Für größtmögliche Ausfallsicherheit sorgt die Platzierung der Server von Key-Systems an unterschiedlichen internationalen Standorten. Derzeit verwaltet Key-Systems vom Unternehmensstandort Zweibrücken aus über 2,5 Millionen Domains von Kunden aus 200 Ländern. Damit zählt der Domain-Spezialist zu den 20 größten und am schnellsten wachsenden ICANN-Registraren weltweit. Das neueste Produkt BrandShelter.com bietet Kunden und Institutionen spezielle Dienstleistungen im Bereich Domain- und Brand-Management. Außerdem unterstützt Key-Systems Bewerbungen um neue Top-Level-Domains (neue TLDs) inklusive des technischen Betriebs des Registry-Backends.