Key-Systems Internet Solutions

Die Domain-Experten

Deloitte Technology Fast 50 Award

Key-Systems GmbH erzielt Platz 22 der Fast 50 – Deutschlands am schnellsten wachsende Technologieunternehmen

Zweibrücken, 22.10.2009, Mit 445,74 Prozent Wachstum schafft es Key-Systems auf Platz 22 der Deloitte Technology Fast 50 2009.

Mit einem kumulierten prozentualen Umsatzwachstum von 445,74 Prozent über die letzten fünf Geschäftsjahre erreicht Key-Systems erneut einen Spitzenplatz bei Deutschlands schnellst wachsenden IT-Unternehmen. So konnte das Unternehmen nach einem 9. Platz und knapp 1000 Prozent Umsatzwachstum im letzten Jahr seinen Umsatz noch einmal signifikant steigern. Bei der diesjährigen Deloitte Technology Fast 50 Preisverleihung am gestrigen Mittwochabend im Hamburger Curiohaus belegt der Zweibrücker Spezialist für Internet-Adressen den 22. Rang und damit einen guten Platz im vorderen Mittelfeld aller nominierten Unternehmen. Thorsten Smeets, kaufmännischer Geschäftsleiter der Key-Systems GmbH zeigte sich sehr zufrieden mit der Platzierung: „Es war uns wichtig, kein One-Hit Wonder unter den Fast 50 Preisträgern zu sein. Deshalb freuen wir uns sehr, nach dem sehr guten Platz im letzten Jahr noch einmal eine Nominierung geschafft zu haben. Dies zeigt, dass unser Wachstum nachhaltig und gesund ist.“

Mit Technology Fast 50 zeichnet Deloitte jährlich die am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen für ihre unternehmerischen Spitzenleistungen aus. Der Wettbewerb wurde 1995 in den USA gestartet und hat sich inzwischen zu einer internationalen Initiative entwickelt. In Deutschland findet Technology Fast 50 dieses Jahr zum siebten Mal statt. Um die Spitzenreiter der Technologiebranche in Deutschland zu ermitteln, hat Deloitte die kumulierten prozentualen Umsatzwachstumsraten der letzten fünf Jahre eruiert.

Nach der Auszeichnung blickt Key-Systems CEO Alexander Siffrin voller Zuversicht in das Jahr 2010: „Die Domain-Branche ist von der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage nicht wirklich stark getroffen, aber natürlich spürt man die Auswirkungen. Wir haben das laufende Jahr genutzt um weitreichend in neue Projekte und Geschäftsfelder zu investieren – für weiteres Wachstum in den kommenden Jahren. Unter
anderem hat Key-Systems eine neue multifunktionale Software-Lösung für Domainer bereitgestellt, den sogenannten DN-Worker, sowie das neue Portal „BrandShelter“ mit Service-Leistungen rund um die Sicherung und das Management von Firmen-Domains und Markennamen. Auch die Internationalisierungspläne sind mit der Gründung von zwei neuen Tochterfirmen in den USA und in Mexiko weit voran geschritten.“

Key-Systems bewegt sich dabei in einem guten Umfeld und ist mit seinen neuen Produkten genau im Trend, wie die Wachstumszahlen der Technologieunternehmen zeigen. „Die Branche erschließt durch Produktinnovationen weitere Märkte, das Potenzial ist längst nicht ausgeschöpft – besonders vielversprechend sind z.B. Electronic Games, Spiele für mobile Endgeräte und internetbasierte Softwarelösungen“, erläutert Dieter Schlereth, Partner und Leiter Technology, Media und Telecommunications bei Deloitte.

Wie in den vergangenen Jahren fand die Preisverleihung zusammen mit Deutschlands führendem Wirtschaftsmagazin Capital statt, das in der aktuellen Ausgabe über die FAST 50 Unternehmen berichtet und die Preisträger näher vorstellt.

Mit einem kumulierten prozentualen Umsatzwachstum von 445,74 Prozent über die letzten fünf Geschäftsjahre erreicht Key-Systems erneut einen Spitzenplatz bei Deutschlands schnellst wachsenden IT-Unternehmen. So konnte das Unternehmen nach einem 9. Platz und knapp 1000 Prozent Umsatzwachstum im letzten Jahr seinen Umsatz noch einmal signifikant steigern. Bei der diesjährigen Deloitte Technology Fast 50 Preisverleihung am gestrigen Mittwochabend im Hamburger Curiohaus belegt der Zweibrücker Spezialist für Internet-Adressen den 22. Rang und damit einen guten Platz im vorderen Mittelfeld aller nominierten Unternehmen. Thorsten Smeets, kaufmännischer Geschäftsleiter der Key-Systems GmbH zeigte sich sehr zufrieden mit der Platzierung: „Es war uns wichtig, kein One-Hit Wonder unter den Fast 50 Preisträgern zu sein. Deshalb freuen wir uns sehr, nach dem sehr guten Platz im letzten Jahr noch einmal eine Nominierung geschafft zu haben. Dies zeigt, dass unser Wachstum nachhaltig und gesund ist.“

Mit Technology Fast 50 zeichnet Deloitte jährlich die am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen für ihre unternehmerischen Spitzenleistungen aus. Der Wettbewerb wurde 1995 in den USA gestartet und hat sich inzwischen zu einer internationalen Initiative entwickelt. In Deutschland findet Technology Fast 50 dieses Jahr zum siebten Mal statt. Um die Spitzenreiter der Technologiebranche in Deutschland zu ermitteln, hat Deloitte die kumulierten prozentualen Umsatzwachstumsraten der letzten fünf Jahre eruiert.

Nach der Auszeichnung blickt Key-Systems CEO Alexander Siffrin voller Zuversicht in das Jahr 2010: „Die Domain-Branche ist von der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage nicht wirklich stark getroffen, aber natürlich spürt man die Auswirkungen. Wir haben das laufende Jahr genutzt um weitreichend in neue Projekte und Geschäftsfelder zu investieren – für weiteres Wachstum in den kommenden Jahren. Unter
anderem hat Key-Systems eine neue multifunktionale Software-Lösung für Domainer bereitgestellt, den sogenannten DN-Worker, sowie das neue Portal „BrandShelter“ mit Service-Leistungen rund um die Sicherung und das Management von Firmen-Domains und Markennamen. Auch die Internationalisierungspläne sind mit der Gründung von zwei neuen Tochterfirmen in den USA und in Mexiko weit voran geschritten.“

Key-Systems bewegt sich dabei in einem guten Umfeld und ist mit seinen neuen Produkten genau im Trend, wie die Wachstumszahlen der Technologieunternehmen zeigen. „Die Branche erschließt durch Produktinnovationen weitere Märkte, das Potenzial ist längst nicht ausgeschöpft – besonders vielversprechend sind z.B. Electronic Games, Spiele für mobile Endgeräte und internetbasierte Softwarelösungen“, erläutert Dieter Schlereth, Partner und Leiter Technology, Media und Telecommunications bei Deloitte.

Wie in den vergangenen Jahren fand die Preisverleihung zusammen mit Deutschlands führendem Wirtschaftsmagazin Capital statt, das in der aktuellen Ausgabe über die FAST 50 Unternehmen berichtet und die Preisträger näher vorstellt.

Über Key-Systems

Die 1998 gegründete Key-Systems GmbH wickelt die Registrierung länderspezifischer und generischer Internet-Domains ab. Über den direkten Zugang zu allen Registrierungsstellen stellt Key-Systems die volle technische Kontrolle über den Registrierungsprozess der Domains sicher. Von Key-Systems eigens entwickelte Software-Lösungen ermöglichen Resellern und Endkunden die schnelle Registrierung und die einfache Verwaltung ihrer Internet-Adressen. Für größtmögliche Ausfallsicherheit sorgt die Platzierung der Server von Key-Systems an unterschiedlichen internationalen Standorten. Derzeit verwaltet Key-Systems vom Unternehmensstandort Zweibrücken aus über 2,5 Millionen Domains von Kunden aus 200 Ländern. Damit zählt der Domain-Spezialist zu den 20 größten und am schnellsten wachsenden ICANN-Registraren weltweit. Das neueste Produkt BrandShelter.com bietet Kunden und Institutionen spezielle Dienstleistungen im Bereich Domain- und Brand-Management. Außerdem unterstützt Key-Systems Bewerbungen um neue Top-Level-Domains (neue TLDs) inklusive des technischen Betriebs des Registry-Backends.