Key-Systems Internet Solutions

Die Domain-Experten

Spatenstich

Key-Systems GmbH baut neuen Firmensitz in St. Ingbert

Zweibrücken, 09.09.2009, Der international tätige Domain-Registrar Key-Systems errichtet in St. Ingbert ein eigenes Gebäude. Beim offiziellen Spatenstich im Beisein von Staatssekretär Dr. Christian Ege, Landrat Clemens Lindemann und dem St. Ingberter OB Georg Jung informierte Geschäftsführer Alexander Siffrin über die Pläne des Unternehmens. Im Sommer 2010 wird Key-Systems den Neubau auf dem Drahtwerk-Nord-Areal (DNA) mit 40 Mitarbeitern beziehen. Das Unternehmen plant, dort weiter zu wachsen. Am bisherigen Standort in Zweibrücken ist die Kapazität ausgeschöpft. Der neue Firmensitz wird für 60 bis 80 Mitarbeiter der Key-Systems GmbH und ihrer Partner Platz bieten.

Elf Jahre nach der Firmengründung zieht Key-Systems erstmals in ein eigenes Gebäude. Die neuen Büros werden auf einem 3.900 Quadratmeter großen Grundstück auf dem Drahtwerk-Nord-Areal (DNA) gebaut. Die Gesamtkosten für den Neubau belaufen sich auf 2,1 bis 2,5 Mio. Euro. „Wir freuen uns darauf, endlich ein eigenes Zuhause für unsere Firma zu finden und hoffen, dass wir mit unserer Ansiedlung den IT-Standort St. Ingbert weiter nach vorne bringen“, beschreibt Alexander Siffrin das Potential des Umzugs.

Key-Systems trifft in St. Ingbert auf eine gute Infrastruktur. Die für das Unternehmen maßgebliche Internetanbindung liegt redundant mit zwei getrennten Glasfaser-Verbindungen mit bis zu einem Gigabit Bandbreite vor. Das DNA liegt außerdem verkehrsgünstig: die Stadtmitte, der Bahnhof, der Flughafen Ensheim und die A6 sind gut erreichbar. Auch die direkte Nähe zur Uni, von der sich Key-Systems einen Wissenstransfer erhofft, spricht für die Ansiedlung. Der Domain-Experte möchte in Zukunft Diplomanden des Instituts für Informatik betreuen und Absolventen als neue Mitarbeiter gewinnen. Weiterhin unterstützt das Saarland die Neuansiedlung von Key-Systems mit Fördermitteln aus dem Konjunkturpaket II.

Das neue Firmengebäude in L-Form wird aus zwei Funktionseinheiten bestehen. Der größere Trakt wird neben Büros auch Meeting-Räume und Räume für repräsentative Zwecke beherbergen. Im kleineren Gebäudeteil werden Büros und das Rechenzentrum untergebracht. Beide Teile sind mit einem Durchgang verbunden. Dank der Flachdach-Konstruktion kann das zweigeschossige Gebäude jederzeit um ein drittes Stockwerk erweitert werden. Vor dem Gebäude wird eine Parkplatzanlage entstehen. Nach Süden hin wird die Stadt St. Ingbert einen begrünten Bereich mit Sitzplätzen anlegen.

Wert legt Key-Systems bei dem Neubau auf Nachhaltigkeit und die Integration regionaler Partner. Die Wärmeversorgung des neuen Firmengebäudes wird über das nahe gelegene Blockheizkraftwerk erfolgen, das mit Biomasse (vorwiegend Holz und Grünschnitt aus der Region) betrieben wird. Zusätzlich wird die von den firmeneigenen Servern produzierte Abwärme über Wärmetauscher zum Heizen genutzt werden. Eine Fotovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung ist angedacht. Das von Key-Systems ausgewählte Generalunternehmen wird einzelne Baumaßnahmen ausschreiben und an lokale Handwerksbetriebe vergeben.

Als der Domain-Experte 2004 von Bexbach nach Zweibrücken wechselte, lockte vor allem die technische Infrastruktur im dortigen Multimedia-Internet-Park. Heute ist das Unternehmen so weit entwickelt, dass die Abhängigkeit von einem Gebäudebetreiber eher hinderlich ist. In St. Ingbert kann die Key-Systems GmbH ihre Serveranlagen in  einem eigenen, moderneren Rechenzentrum unterbringen und hat vor allem genug Raum für den wachsenden Mitarbeiterstamm. „Im vergangenen Geschäftsjahr ist unsere Belegschaft um 30 Prozent auf 40 Mitarbeiter gewachsen, was unsere starke Position in der Domain-Branche verdeutlicht. In St. Ingbert wollen wir weiter expandieren“, sagt Alexander Siffrin. Mit in das neue Gebäude zieht als erster Partner von Key-Systems die Avarteq GmbH ein. Das Saarbrücker Unternehmen programmiert hauptsächlich Webportale. Daneben entwickelt Avarteq Individualsoftware, Lösungen für Social Communities, Online Shops und Content Management Systeme (CMS).

Über Key-Systems

Die 1998 gegründete Key-Systems GmbH wickelt die Registrierung länderspezifischer und generischer Internet-Domains ab. Über den direkten Zugang zu allen Registrierungsstellen stellt Key-Systems die volle technische Kontrolle über den Registrierungsprozess der Domains sicher. Von Key-Systems eigens entwickelte Software-Lösungen ermöglichen Resellern und Endkunden die schnelle Registrierung und die einfache Verwaltung ihrer Internet-Adressen. Für größtmögliche Ausfallsicherheit sorgt die Platzierung der Server von Key-Systems an unterschiedlichen internationalen Standorten. Derzeit verwaltet Key-Systems vom Unternehmensstandort Zweibrücken aus über 2,5 Millionen Domains von Kunden aus 200 Ländern. Damit zählt der Domain-Spezialist zu den 20 größten und am schnellsten wachsenden ICANN-Registraren weltweit. Das neueste Produkt BrandShelter.com bietet Kunden und Institutionen spezielle Dienstleistungen im Bereich Domain- und Brand-Management. Außerdem unterstützt Key-Systems Bewerbungen um neue Top-Level-Domains (neue TLDs) inklusive des technischen Betriebs des Registry-Backends.