Key-Systems Internet Solutions

Die Domain-Experten

Digitales Bogenschießen

Digital Archery mit Key-Systems: Kosten entstehen nur bei Platzierung im ersten Batch

St. Ingbert, 12.06.2012, Die Key-Systems GmbH stellt Bewerbern um eine neue generische Top Level Domain (gTLD) ihre technische Expertise für das digitale Bogenschießen – genannt Digital Archery – der ICANN zur Verfügung. Ein möglichst exakter Treffer bei diesem digitalen Bogenschießen ist notwendig, um unter den ersten TLDs zu sein, die von ICANN im Rahmen des neuen gTLD-Programms bewertet werden. Diese TLDs haben eine realistische Chance, 2013 mit Domainregistrierungen zu starten. Für Nicht-Kunden kostet ein Treffer im ersten Batch 15.000 Euro. Key-Systems behält sich das Recht vor, das Batching bei Konflikten mit Bewerbungen eigener Kunden abzulehnen. Anfragen zum Digital Archery senden Sie bitte per E-Mail an Key-Systems' Sales-Team: sales@key-systems.net.

ICANNs neuester Zeitplan sieht für das digitale Bogenschießen den Zeitraum vom 8. bis 28. Juni 2012 vor. Bewerber im ersten Batch können ihre TLD voraussichtlich 2013 realisieren. Den ersten Batch zu verpassen, würde eine Verzögerung von mindestens einem Jahr bedeuten. Ein frühestmöglicher Start der eigenen TLD garantiert minimale laufende Kosten und zeitnahe Umsätze. Aus diesem Grund bietet Key-Systems seinen sowie externen Kunden Unterstützung beim digitalen Bogenschießen an. „Unser Team konnte im Testsystem bereits auf die Millisekunde genau den angegebenen Zeitpunkt treffen“, beschreibt Alexander Siffrin, Geschäftsführer der Key-Systems GmbH, die Vorbereitungen zum digitalen Bogenschießen.

Grund für das Batching-Verfahren ist die hohe Anzahl von circa 2000 TLD-Bewerbungen, die bis zum 30. Mai bei ICANN eingegangen sind. ICANN plant, diese mit dem digitalen Bogenschießen in Gruppen (Batches) einzuteilen. Die erste Gruppe umfasst 500 Bewerbungen, jedes weitere Batch enthält  400 Bewerbungen. Beim digitalen Bogenschießen benutzt jeder Bewerber ein Online-System, um ein Datum und einen Zeitpunkt in der Zukunft auszuwählen. Der Bewerber loggt sich an diesem Termin ins System ein und klickt zur angegebenen Uhrzeit den Submit-Button. Je exakter dieser Klick den vorgegebenen Zeitpunkt trifft, desto höher ist seine Platzierung im Bewerbungsranking, d.h. desto früher wird die Bewerbung durch ICANN geprüft.

Auch für die Kunden der KSregistry GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Key-Systems GmbH, entscheidet das Batching über den Zeitpunkt der Verwirklichung ihrer Top Level Domain. Für den Fall, dass die Bewerbungen erfolgreich sind, werden zukünftig 31 gTLDs die Technologie von KSregistry nutzen. Die KSregistry Lösung beinhaltet Features und Funktionen für den Betrieb einer Registry, die komplett an die individuellen Wünsche des Kunden angepasst sind.

Key-Systems ist ein internationales IT-Unternehmen, das zurzeit mehr als 3 Millionen Domains für über 70.000 Endkunden, Corporate-Kunden und Reseller weltweit verwaltet. Das Unternehmen mit über 70 Mitarbeitern ist der zweitgrößte Registrar für generische Domains wie .COM oder .NET in Europa und einer der 15 größten weltweit – gemessen an der Zahl der verwalteten Domains unter gTLDs (Quelle: webhosting.info). Key-Systems Hauptsitz ist St. Ingbert, daneben bestehen Niederlassungen in den USA und in Mexiko. Zu Key-Systems Unternehmensbereichen gehören neben dem Reseller-Portal RRPproxy.net und dem Endkunden-Portal domaindiscount24.net das Corporate Domain-Portal BrandShelter.com, der Registry-Betrieb (KSregistry), das SKYWAY DataCenter und die Domainer-Software DNWorker. Key-Systems ist Mitglied der KeyDrive S.A. Holding, die im Juni 2011 durch den Zusammenschluss der Key-Systems GmbH und der NameDrive S.A. entstand. Weitere Holding-Mitglieder sind Moniker und SnapNames.