Building

Key-Systems an Softwareunternehmen Avarteq beteiligt

Ein kontinuierliches Wachstum verzeichnet der Software-Entwickler Avarteq seit seiner Gründung im Oktober 2008. Von Beginn an war der international tätige Domain-Registrar Key-Systems an dem in Saarbrücken ansässigen Unternehmen beteiligt. Die Anzahl ihrer großen Entwicklungsprojekte hat die Avarteq GmbH mittlerweile verfünffacht. Im vergangenen November gründete die Firma deshalb eine zweite Niederlassung in Karlsruhe, um ihre Kunden noch besser betreuen zu können. Als Partner der Key-Systems GmbH zieht Avarteq im August von Saarbrücken in deren neues Firmengebäude in St. Ingbert. So werden beide Firmen noch stärker die möglichen Synergien nutzen.

28.04.2010

Zu Avarteqs Kunden für die Entwicklung von Webportalen, Individualsoftware, Online Shops, Content Management Systemen (CMS) usw. zählen unter anderem die Saarstahl AG, das Portal autohaus24.de oder die Anwaltskanzlei Morgan Lewis. Bei ihrer Gründung Ende 2008 beschäftigte Avarteq vier Vollzeit- und drei Teilzeitmitarbeiter mittlerweile sind es zehn Vollzeit- und fünf Teilzeitmitarbeiter. „Avarteq hat mit seiner Entwicklung in den vergangenen anderthalb Jahren gezeigt, dass es ein nach oben strebendes, zukunftsweisendes Unternehmen ist“, meint Key-Systems Geschäftsführer Alexander Siffrin. „Wir freuen uns, dass auch wir Teil dieser Erfolgsgeschichte sind.“

Key-Systems ist seit der Unternehmensgründung an der Avarteq GmbH beteiligt und nutzt seitdem das Know-How des Software-Entwicklers. Avarteq hat sich auf die Planung, Entwicklung und den Betrieb webbasierter Anwendungen spezialisiert. Darunter fallen E-Learning-Portale, Webportale, Community-Plattformen, Tools und Domain-Management-Portale. Das Unternehmen ist in die drei Bereiche Konzeption & Kreation, Entwicklung und Hosting unterteilt.

Konzeption & Kreation sind für die Planung von Individualsoftware sowie die Ausarbeitung von Grob- und Feinkonzepten zuständig. Avarteqs Entwickler sind auf die Programmiersprache Ruby on Rails spezialisiert, jedoch werden auch PHP, JAVA und Microsoft .NET zur Programmierung nach klassischem sowie agilem Vorgehen (nach dem SCRUM-Modell) genutzt. Avarteqs Hosting-Bereich umfasst auf Ruby on Rails spezialisierte Angebote vom Webhosting bis hin zum Enterprise-Hosting mit Service-Level-Agreement (SLA) und 24/7-Support.

„Mit dem Umzug in das neue Gebäude in St. Ingbert werden wir unsere gute Zusammenarbeit mit Key-Systems weiter ausbauen und unser Wachstum weiter fortsetzen“, blickt Avarteqs Geschäftsführer Alexander Faißt in die nahe Zukunft. „Der Umzug wird die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen weiter vertiefen – insbesondere Key-Systems Corporate Domain-Portal BrandShelter wird davon profitieren“, ergänzt Alexander Siffrin. Avarteq ist an der Entwicklung des technischen Backends von BrandShelter beteiligt.

BrandShelter stellt Dienste rund um die Sicherung und das Management von Domains für Unternehmen, Organisationen und Institutionen bereit. Über das Online-Portal BrandShelter.com können Kunden ihre internationalen Domains verwalten und die Verwendung ihres Namens und ihrer Marken im Internet-Namensraum überwachen. Auch bei der Bewerbung um eine eigene Top-Level-Domain (TLD) im Stil von .MARKE oder .FIRMA bei ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) unterstützt BrandShelter seine Kunden, inklusive des technischen Betriebs der TLD.

Teilen Sie diese Seite in Ihren sozialen Netzwerken!