Support

Beschwerdeweg und Domain-Missbrauchsmeldeverfahren

Key-Systems ist bestrebt, seinen Kunden eine möglichst hohe Servicequalität zu bieten. Wenn Sie aus irgendeinem Grund jedoch mit dem Service, den Sie von uns erhalten haben, unzufrieden sein sollten oder melden möchten, dass einer unserer Kunden unsere Dienste missbräuchlich verwendet, bitten wir Sie, unseren Kundenservicemitarbeiter oder Spezialisten für die Analyse von Domain-Missbrauch zu kontaktieren, der Ihre Beschwerde bzw. ihren Report untersuchen und darauf antworten wird.

Wenn Sie mit dieser Antwort weiterhin unzufrieden sein sollten, und eine eskalierte Beschwerde vorbringen möchten, folgen Sie bitte dem unten aufgeführten Beschwerdeweg. Wir sichern eine umfassende Untersuchung Ihres Anliegens zu.

Wie reiche ich eine formelle Beschwerde ein?

Wenn Sie mit einer Bearbeitung Ihres Problems durch unser Support-Team nicht zufrieden sein sollten, können Sie eine eskalierte Beschwerde durchführen. Alle Beschwerden sollten an den Kundenservicebeauftragten gerichtet sein.

Bitte richten Sie diese an:

Key-Systems GmbH
Kundenservice / Abt. Domain-Missbrauch
Im Oberen Werk 1
66386 St. Ingbert

Fax: +49-6894 93 96 851
E-Mail: complaints@key-systems.net für alle Beschwerden über den Kunden-Service
E-Mail: abuse@key-systems.net für alle Domain-Missbrauchsmeldungen
Oder rufen Sie uns an: +49-6894 93 96 850

Was geschieht als nächstes?

Wenn der Kundenservicebeauftragte oder Spezialist für die Analyse von Domain-Missbrauch Ihre Beschwerde erhalten hat, wird der Erhalt innerhalb von 2 Werktagen bestätigt. Wir führen eine gründliche Untersuchung Ihrer Beschwerde durch, und bemühen uns, binnen 10 Werktagen eine Antwort zu versenden. Sollte die Situation eine längere Untersuchung erforderlich machen, werden wir Sie innerhalb von 10 Werktagen darüber informieren, und mitteilen, bis wann Sie unsere Antwort erwarten können. Ihre Beschwerde wird gespeichert, um uns einen Überblick über die Zahl und Art der Beschwerden zu ermöglichen.

Und wenn ich mit der Antwort nicht zufrieden bin?

Sollten Sie mit der Antwort des Kundenservicemitarbeiter oder Spezialisten für die Analyse von Domain-Missbrauch nicht zufrieden sein, haben Sie innerhalb von 20 Werktagen ab dem Tag unserer Antwort Zeit eine eskalierte Beschwerde zu machen. Sollten wir innerhalb von 20 Werktagen keine eskalierte Beschwerde erhalten, betrachten wir die Angelegenheit als abgeschlossen.

Wollen Sie eine eskalierte Beschwerde durchführen wollen, so fügen Sie dieser bitte die Details Ihrer vorherigen Beschwerde und die Gründe Ihrer weiteren Unzufriedenheit bei. Sie erhalten daraufhin in der Regel innerhalb von 10 Werktagen eine abschließende Antwort von uns.

Wir bitten um die schriftliche Abfassung aller gesteigerten Beschwerden unter Beinhaltung der folgenden Informationen:

  • Name und Kontaktdaten, sowie Kundenkonto (soweit zutreffend)
  • Der/Die betroffene(n) Domainname(n)
  • Eine genaue Erläuterung Ihres Problems oder Ihrer Beschwerde
  • Welche Schritte Sie von uns zur Lösung des Problems erwarten
  • Den Begriff "Beschwerde" deutlich über dem Brieftext oder in der Betreffzeile

Key-Systems GmbH
Beschwerde-Eskalation
Im Oberen Werk 1
66386 St. Ingbert

Fax: +49-6894 96 93 851
E-Mail: complaints@key-systems.net

Und wenn ich mit der Antwort nicht zufrieden bin?

Wenn Ihre Beschwerde eingegangen ist, wird Ihnen ihr Erhalt innerhalb von 2 Werktagen bestätigt. Wir führen eine gründliche Untersuchung Ihrer Beschwerde durch, und bemühen uns, binnen 10 Werktagen eine Antwort zu versenden. Sollte die Situation eine längere Untersuchung erforderlich machen, werden wir Sie innerhalb von 10 Werktagen darüber informieren, und mitteilen, bis wann Sie unsere Antwort erwarten können. Ihre Beschwerde wird gespeichert, um uns eine Erfassung der Zahl und Art der Beschwerden zu ermöglichen.

Was geschieht als nächstes?

Wir sind immer dankbar für Feedback aller Art unserer Abläufe, Services und Bedingungen. Wenn Sie uns Vorschläge oder Kommentare senden wollen, richten Sie diese bitte an feedback@key-systems.net. Wir werden sie dann an die zuständige Abteilung oder das Projekt Team weiterleiten. Ihre Meinung ist uns wichtig, da wir stetig bestrebt sind, unsere Servicequalität weiter zu verbessern. Wir danken Ihnen daher, dass Sie sich Zeit dafür nehmen.

Wie reiche ich eine Beschwerde bzgl. Spam-Emails ein?

Die Key-Systems GmbH ist strikt gegen das Versenden unerwünschter Werbung per Email. Sollte einer unserer Kunden nachweislich in den Versand unerwünschter Werbung verwickelt sein, so hat dies die Löschung der genutzten bzw. beworbenen Domain bzw. der genutzten Ressource zur Folge. Um gegen den Versand unerwünschter Werbung vorgehen zu können, sind wir auf Ihre Hinweise angewiesen.

Bitte senden Sie Ihre Spambeschwerden per Mail ausschließlich an die Adresse abuse abuse@key-systems.net.

Für eine Bearbeitung von Spam-Beschwerden benötigen wir die folgenden Informationen:

  • Den Domainnamen/Mailserver, gegen den sich die Beschwerde richtet
  • Die vollständige Spamnachricht inklusive aller Header-Daten, bestenfalls als Anhang
  • Weitere Daten, die zum Nachweis eines Missbrauchs geeignet sind
  • Valide Kontaktdaten des Beschwerdeführers für Rückfragen

Bitte beachten Sie: Leider können wir anonyme Beschwerden nicht beantworten.

Unser Team von Experten prüft zeitnah jede Beschwerde und ergreift im Falle der Feststellung eines zweifelsfreien Verstoßes gegen unsere Nutzungsbedingungen umgehend Maßnahmen, um eine Wiederholung des Verstoßes zu verhindern. Diese Maßnahmen können bis zur Deaktivierung der betroffenen Dienstleistung bzw. Domain und Sperrung des Nutzerkontos führen.

Sofern unsere Infrastruktur beim Versenden der Email genutzt wurde und mit zweifelsfreier Sicherheit die Illegalität des Mailversandes sichergestellt ist, so wird die entsprechende Ressource deaktiviert.

Befindet sich die Absender-Domain oder die in der Spam-Mail beworbene Domain unter dem Management von Key-Systems und wird der Spam-Vorwurf nicht zweifelsfrei durch den Kunden widerlegt, so werden die betroffenen Domains abgeschaltet.

Bitte beachten Sie, dass im Zweifel ein Eintrag der Domain im "FROM"-Feld der Mail allein kein geeigneter Nachweis für Spam ist, da das "FROM"-Feld und damit der Absender der Email gefälscht sein könnten.

Wir beantworten jede an uns gerichtete Spam-Beschwerde, indem wir dem Beschwerdeführer das Ergebnis unserer Prüfung und eventuell getroffene Maßnahmen mitteilen.